Respekt und Wertschätzung stehen im Vordergrund

Dementenbetreuung

Wenn sich das eigene Leben mehr und mehr in der Vergangenheit abspielt, wenn Orientierung und gedankliche Zusammenhänge verloren gehen, ist eine schützende, vertraute Umgebung umso wichtiger.

Den Menschen dort abholen, wo er sich gerade befindet und gemeinsam seine Richtung einschlagen – das ist unser Anliegen.

Deshalb haben wir für Demenzerkrankte im Rahmen des Hamburger Modells ein besonderes milieuorientiertes Konzept entwickelt. Dessen Kern ist, demenzkranke Menschen in ihrem „Anderssein” anzunehmen und einen Lebensraum zu schaffen, der ihnen Halt und Geborgenheit vermittelt. Eine Umgebung, in der sie ihre Lebenswelt wiederfinden und wo Erinnerungen durch gemeinsame Aktivitäten wach werden können.

Um solch eine ganzheitliche, biografieorientierte Betreuung zu gewährleisten, arbeiten qualifizierte Fachleute aus den Bereichen Pflege, Pädagogik, Physiotherapie und Neurologie in einem autonomen Wohnbereich zusammen.

Es finden regelmäßig Abende für Angehörige statt, die der Entlastung, Information und dem gegenseitigen Austausch dienen.